top of page

Märchenhafte Frühblüher & Special Effects

An 2 Tagen fotografieren wir wunderschöne Frühblüher wie Leberblümchen, Küchenschellen und Adonisröschen.
Dabei erstellen wir Fotos mit wunderschönem, natürlichem Bokeh und zarten Farben.

Zusätzlich experimentieren wir mit tollen Spezial Effekten und setzen so die Frühblüher ganz besonders schön

und spannend in Szene!

 ORT

Wien Umgebung

TERMIN
16.03. 2024,  ab ca. 5:30 - 17.03.2024, bis ca. 9:30

1 Platz frei

WORKSHOP PREIS

499,00 € pro Person

im Preis inbegriffen sind:

Location Guiding
fotografische Betreuung
Leihmaterial um Special Effects zu erstellen

Online Bildbesprechung - ca. 40 Minuten
 

nicht im Preis inkludiert:
individuelle Anreise
Kosten für die Unterkunft

Kosten für Verpflegung

GRUPPENGRÖSSE

min. 4 / max. 7 Personen

KÖRPERLICHE FITNESS
Wir legen zu Fuß kurze Strecken von

ca. 5-15 Minuten zurück.

Es sind auch kurze Stücke bergauf zu gehen.

BENÖTIGTE FOTOAUSRÜSTUNG


KameraSpiegelreflexkamera oder spiegellose Systemkamera

Makroobjektiv und/oder Teleobjektiv (z.B. 85mm, 70-200mm)

Beanbag (oder Stativ ohne Mittelsäule) für sehr bodennahes Arbeiten

Fernauslöser

Speicherkarte

Akkus
Taschenlampe

Falls du einen Batteriegriff verwendest:

Nimm bitte alles mit was nötig ist um dem Batteriegriff

im WS abnehmen zu können!

Zum Workshop-Ablauf

 

 

Wir fotografieren an 2 Tagen Frühblüher (große Küchenschelle, Leberblümchen und eventuell Adonisröschen, schwarze Küchenschellen) und nutzen dazu die Tagesrandzeiten.

Am 1. Tag fotografieren wir von ca. 5:30-9:30 und von ca. 14:00-18:00.

Am 2. Tag von ca. 5:30-9:30.



Detaillierterer Ablauf:
Am ersten Tag treffen wir und bereits vor Sonnenaufgang am Parkplatz der Location.
Nach einer kurzen Vorbesprechung werden wir ca. 4 Stunden fotografieren und zauberhafte Bilder mit hübschem, natürlichem Bokeh und zarten Pastellfarben erstellen. Wir erarbeiten zudem auch wichtige Grundlagen, um alle Teilnehmer auf denselben Wissensstand zu bringen.

Wenn gewünscht, gehen wir danach gemeinsam frühstücken (nicht im WS Preis inbegriffen).
Tagsüber gibt es etwas Zeit um sich auszuruhen und eventuell etwas Schlaf nachzuholen, bevor es am Nachmittag um ca. 14.00/14:30 wieder los in den Leberblümchenwald geht. Hier machen wir die ersten Schritte in Punkto "Special Effects" und kreieren aktiv wunderschöne Bokeheffekte. Wir bleiben an der Location bis das Licht schwindet.

Am 2. Tag beginnen wir wieder vor Sonnenaufgang zu fotografieren und verfestigen die Techniken, die wir am Vortag gelernt haben.
Um ca. 9:30 endet der Workshop.



Den Termin für die Online Bildbesprechung legen wir nach dem WS gemeinsam fest. Der Termin findet jedenfalls innerhalb von 14 Tagen nach dem WS statt.


Ich gebe den Teilnehmern Einblick in verschiedene Techniken zur Gestaltung von zauberhaften Bildern. 

Zum WS bringe ich verschiedene "Hilfsmittel" mit, die die Teilnehmer während des WS ausleihen und ausprobieren können um selbst aktiv Special Effects zu kreieren. 

Den genauen Ort und Treffpunkt werde ich einige Tage vor dem Workshop per E-Mail bekanntgeben. 


Allgemeine Informationen

Für wen ist der Frühblüher - Fotoworkshop geeignet?

  • Du möchtest Pflanzen mit Bokeh-Effekten (Blendenkreise, etc.) unter engagierter Anleitung fotografieren? Dann bist du hier richtig!

  • Du bist Anfänger oder fortgeschrittener Fotograf? Dann ist der Workshop sehr gut für dich geeignet.

  • Die fotografischen Zusammenhänge von Blende, ISO und Belichtungszeit sind dir bekannt.

  • Du bist mit deiner Kamera vertraut (gegebenenfalls bitte das Kamerahandbuch mitbringen).

  • Da wir die meiste Zeit kniend oder je nach persönlichem Einsatz eventuell am Boden liegend verbringen werden, sollte das körperlich für dich leicht möglich sein. Um zu den Locations zu gelangen ist mitunter ein kurzer Fußweg bergauf nötig.

  • Durch die begrenzte Teilnehmeranzahl ist eine intensive und individuelle Betreuung jedes Teilnehmers garantiert.

 


Was wird im Special Effects - Frühblüher Fotoworkshop vermittelt?

  • Motive sehen und erkennen

  • Lichtführung 

  • Erstellen von Bildern in zauberhaften Pastellfarben

  • spannende und ansprechende Bildgestaltung und aktives Kreieren von Bokeh Effekten 

  • Einbinden von Effekten, die durch die besondere Lage der Location erst möglich werden

  • das Spiel mit Schärfe und Unschärfe

  • Gegenlichtaufnahmen - passende Lichtbedingungen vorausgesetzt

  • Erstellen von Fotos, die auch ohne digitale Bildbearbeitung ansprechend sind

Was soll ich zum Fotoworkshop unbedingt mitbringen?

  • eine Spiegelreflexkamera oder eine spiegellose Systemkamera

  • geeignete Objektive: ein Makroobjektiv (wenn vorhanden gerne auch mit einer Brennweite über 105mm - zum Beispiel 150mm oder 180mm)

  • ein Beanbag oder ein Stativ (ohne Mittelsäule), das bodennahes arbeiten ermöglicht

  • Speicherkarte und aufgeladene(r) Akku(s) 

  • Kabel- oder Funkfernauslöser (Funkfernauslöser bitte unbedingt vor dem WS testen - Batteriewechsel, etc.!)

  • festes Schuhwerk

  • eine LED Taschenlampe

  • warme Kleidung (morgens kann es noch recht frisch sein), die auch schmutzig werden darf - wir werden die meiste Zeit kniend verbringen

 


Was noch mitgebracht werden kann.

  • Diffusor (falls vorhanden)

  • Regenschutz

  • Getränke

  • Knieschützer können zur Entlastung der Knie beitragen!

 

 

Du kommst extra für den Workshop nach Wien: Um zu den Locations zu gelangen ist ein Auto zu empfehlen.

Du kommst aus dem Ausland und bist ohne Auto unterwegs? Gib mir Bescheid, ich versuche eine Lösung zu finden.

Du hast noch Fragen?
Melde dich einfach via Kontaktformular bei mir.

Hinweis:
Ich plane meine Workshops stets bestmöglich angepasst an das jeweilige Motiv, um die fotografischen Chancen zu erhöhen. Trotz langjähriger Erfahrung und sorgfältigster Planung kann keine Garantie für Wetter oder die Anwesenheit (Wildtiere), bzw. Blüte (Pflanzen) des Workshopmotives gegeben werden.

bottom of page