top of page

Wilder Tauglbach & Gollinger Wasserfall

Das Gebiet der Taugl ist definitiv eine atemberaubende und einzigartige Gegend. Wild, geheimnisvoll und  ständig in Veränderung. Die Taugl und ihre Nebenzuflüsse haben beeindruckende Orte geschaffen, die über Jahrhunderte vom glasklaren Wasser geformt wurden. Gemeinsam durchstreifen wir das Gebiet und fotografieren kleine und große Wasserfälle oder enge Klammen mit farbigem Gestein. Neben dem bekannten Red Canyon stehen also noch einige andere Wasserschauplätze am Programm und wir haben ausreichend Zeit um Langzeitbelichtungen, die Bewegungen des Wassers und

- wenn die Bedingungen passen - attraktive Blätterstrudel einzufangen.
Zusätzlich statten wir dem beeindruckenden Naturdenkmal Gollinger Wasserfall einen Besuch ab. Mit einer Fallhöhe von 75m über zwei Stufen ist der Gollinger Wasserfall einer der größten Wasserfälle in Österreich. Der Fall kann aus verschiedenen Perspektiven abgelichtet werden und auch die hübsche Mühle ist ein lohnendes Motiv.

 

 ORT

5424 Bad Vigaun, Salzburg

TERMIN von/bis

11.10.2024, 7:30
bis

13.10.2024, ca.10:00

Plätze frei

WORKSHOP PREIS
559
€ pro Person

im Preis inbegriffen sind:

fotografische Betreuung 
Location Guiding

Online Bildbesprechung nach dem WS

nicht im Preis inkludiert:
individuelle Anreise
Kosten für die Unterkunft

Kosten für Verpflegung

Eintritt & Parkgebühr Gollinger Wasserfall

GRUPPENGRÖSSE

min. 4 - max. 6 Personen

KÖRPERLICHE FITNESS
Die Wege zu unseren Locations sind meist kurz aber es können auch längere Zustiege erforderlich sein.

Trittsicherheit auf unebenem, steinigem oder rutschigem Untergrund im Wasser - wir legen einige Strecken im Wasser zurück - und bergauf und bergab "an Land" ist unbedingt notwendig!

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr! 

UNTERKUNFT

Die Kosten für die Unterkunft sind im Workshop-Preis nicht inbegriffen.
In der Umgebung können Zimmer angemietet werden. Die Buchung und Bezahlung der Unterkunft erfolgt durch den Teilnehmer selbst.

Ich kann Dir gerne Vorschläge für die Unterkunft machen.

TRANSPORT


Die Anreise der Teilnehmer ist nicht im Workshop-Preis inkludiert und muß selbst organisiert werden.

 

Während der Workshop-Tage werden wir Fahrgemeinschaften organisieren, da an den Locations nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen.

BENÖTIGTE (FOTO)AUSRÜSTUNG
 

KameraSpiegelreflexkamera oder spiegellose Systemkamera

Weitwinkelobjektiv

ev. ein leichtes Teleobjektiv (z.B. 70-200)
Polfilter (CPL)
ND Filter
(8 fach/16 fach)
Stativ
Fernauslöser
Speicherkarte(n)
Akkus

mindestens ein weiches Putztuch um die Objektiv-Linse und/oder Filter abzuwischen

 

Gummistiefel

WATHOSE (ab ca. €20,00 im Handel erhältlich)

Zum Workshop Ablauf

Tag 1:

Wir treffen uns um 7:30 am vereinbarten Treffpunkt und bilden Fahrgemeinschaften. Danach geht es los zur ersten Location. Dort angekommen fotografieren wir bis ca. 18:00. Bei einem gemeinsamen Abendessen (nicht im WS Preis inbegriffen) lassen wir den Tag gemütlich ausklingen.

Tag 2:

Nachdem wir am morgendlichen Treffpunkt Fahrgemeinschaften gebildet haben geht es los an die erste Location. Je nach Wetter nutzen wir die vorhandene Zeit bestmöglich zum Fotografieren, die Spots die wir gemeinsam besuchen, suchen wir angepasst an die jeweiligen Wetterbedingungen aus. Abends können wir gerne wieder gemeinsam Essen.

 

Tag 3:

Morgens geht es wieder früh los und wir nutzen die verbleibende Zeit um zu fotografieren. Um ca. 10:00 endet der Workshop.

Nach dem WS:
Nachdem alle Teilnehmer ausreichend Zeit hatten, die im WS entstandenen Fotos zu sichten, werden wir die Bilder in Form einer Online-Bildbesprechung (Dauer ca. 30 Minuten) analysieren. Dabei gebe ich auch Tipps zur Bearbeitung. Den Termin legen wir gemeinsam fest, dazu stimmen wir über mögliche Termine ab. Sollten nicht alle Teilnehmer am selben Termin Zeit haben, wird die Bildbesprechung aufgezeichnet und der Link zur Aufnahme an den/die fehlenden Teilnehmer weitergeleitet.

Ich mache Dir gerne einen Vorschlag für eine Unterkunft.
Es ist anzuraten die Unterkunft so früh wie möglich zu buchen!

 

 



 

Allgemeine Informationen

Für wen ist der Workshop geeignet?

  • Du bist begeistert von Klammen und Wasser und willst unter engagierter Anleitung tolle Landschaftsfotos machen? Dann bist du hier richtig!

  • Du bist Anfänger oder fortgeschrittener Fotograf? Dann ist der Workshop sehr gut für dich geeignet.

  • Die fotografischen Zusammenhänge von Blende, ISO und Belichtungszeit sind dir bekannt.

  • Du bist mit deiner Kamera vertraut (gegebenenfalls bitte das Kamerahandbuch mitbringen).

  • Durch die begrenzte Teilnehmeranzahl ist eine intensive und individuelle Betreuung jedes Teilnehmers garantiert.

  • Wir werden viel Zeit im und am Wasser verbringen, diverse Bachläufe zu Fuss (im Wasser) abgehen und auch mal über einen umgefallenen Baumstamm oder sonstiges Schwemmgut klettern müssen. Steine im Wasser und Steinplatten am Ufer können durch Algenbewuchs oder heruntergefallenes Herbstlaub glitschig sein. 
    Die Wege zu unseren Locations sind meist recht kurz aber es können auch längere Zustiege erforderlich sein. Während der Zustiege ist es nicht möglich den Fotorucksack abzunehmen!
    Trittsicherheit auf unebenem, steinigem oder rutschigem Untergrund im Wasser und bergauf und bergab "an Land" ist unbedingt notwendig! Ich leite dich an und helfe dir
     gut durch den Bach zu kommen - dennoch: die Teilnahme am Workshop erfolgt auf eigene Gefahr!  

     

Was wird im Workshop vermittelt?

  • Motive sehen und erkennen

  • spannende und ansprechende Bildgestaltung und gezielte Linienführung: die Regeln der Bildgestaltung richtig umsetzen

  • die Verwendung von Filtern 

  • Langzeitbelichtungen am Wasser, Einfangen der Bewegung des Wassers und etwaiger Blätterstrudel

Was soll ich zum Workshop unbedingt mitbringen?

  • eine Spiegelreflexkamera oder eine spiegellose Systemkamera

  • geeignete Objektive: ein Weitwinkelobjektiv, ein Standardobjektiv (-70mm) oder ein leichtes Teleobjektiv (z.B. 70-200)

  • ein Stativ

  • Speicherkarte und aufgeladene(r) Akku(s) nicht vergessen

  • Fernauslöser

  • Polfilter (CPL)

  • ND Filter (8 fach/64 fach)

  • Gummistiefel UND eine Wathose - manche Bereiche sind nur mit der Wathose erreichbar

  • der Jahreszeit angepasste Kleidung, Regenschutz

 

Du hast noch Fragen?
Melde dich einfach via Kontaktformular bei mir.

bottom of page